Mein Sponsor das Casino – Der Twitch Streamer als Online-Promotor

Veröffentlich von Manager Kategorie: News Kommentar schreiben

Auf Twitch streamen und damit zum Millionär werden. Online Casinos machen das scheinbar möglich. Zumindest für einige wenige Twitch-Streamer, die neuerdings solche Casinos als Sponsoren haben. Allerdings handelt es sich hier nicht um eine Strick- und Häkelgruppe vom Dorf, die damit ihre Kaffeekasse aufbessern möchte, sondern um Geschäfte, die in halb illegalen Räumen geschehen.

Die Casinos als Sponsoren der Twitch Streamer

Der Trend scheint eindeutig zu sein. Immer häufiger lassen sich bekannte Twitch Streamer von Casinos wie Duelbits, spielotv.com und anderen finanziell unterstützen, wofür sie im Gegenzug als Online-Promoter auftreten. Das soll manchmal subtil geschehen, in anderen Fällen jedoch ist es recht eindeutig, dass es Kooperationen gibt. Wenn es sich dabei um illegale Glücksspielseiten handelt, wird die Sache natürlich prekär. Alles zu diesem aktuellen Trend in diesem Artikel.

Es geht um Millionenbeträge für Casino Werbung

Twitch-Streamer sind in der Regel jüngere Leute, die vor Zuschauern live spielen. Meist sind es Videospiele wie Call of Duty oder Fragoria, zuletzt aber eben auch immer häufiger Spiele in Online Casinos. Die Zuschauerzahlen von Twitch-Streamern können ganz unterschiedlich ausfallen. Mal sind es wenige hunderte Zuschauer, mal aber auch viele tausend. So sieht der Alltag auf der Streaming-Plattform aus und zumindest in gewisser Hinsicht wird den Streamern dabei auch sehr freie Hand gelassen. Allerdings ist Twitch auch rigoros, wenn es um Verstöße gegen diese Regeln geht. Da kann es schon mal vorkommen, dass ein Streamer für einige Zeit einen Bann verhängt bekommt, sodass er nicht mehr live streamen kann.

Definitiv werden bei den jüngsten Casino-Streams manche Grauzonen überschritten, die mehr als auffällig anders sind. Zu sehen sind Streamer, beispielsweise Trainwrecks oder in Deutschland auch Montana Black, die an einem Abend mehrere tausend Euro oder US-Dollar in Spielcasinos verspielen. Neuerdings geschieht das häufig sogar in Kryptowährungen. Nun gibt es zwei Fälle, zwischen denen unterschieden werden kann. Zum einen gibt es die Streams, in denen zumindest scheinbar die Streamer ihr eigenes Geld nutzen, dann aber auch die Streams, in denen das Geld von den Casinos kommt. Und in beiden Fällen grenzt es meist an illegale Inhalte.

Das Beispiel von Trainwrecks ist noch relativ jung und erst selbst hat angegeben, über zwei Millionen Dollar im Online Casino verspielt zu haben. Brisant ist daran grundlegend, dass er in einem Spielcasino gespielt hat, das eigentlich gar keine Lizenz für sein Land hat. Nutzen konnte er es wohl nur per VPN-Verbindung, um überhaupt dort spielen zu können. Insofern handelt es sich oft auch um illegale Angebote, bei denen sowieso nicht gespielt werden darf.

Illegale Werbung mit Tricks

Die Tricks mit illegaler WerbungSicherlich ist es schon vorstellbar, dass die Versuchung für manche Streamer auf Twitch groß ist. Da kommt ein Online Casino und bietet Millionenbeträge an und alles, was man dafür tun muss, ist offen oder auch teilweise weniger offen als Promoter dafür auftreten.

Klingt nach einem ganz guten Deal, der aber eben alles andere als legal ist. Es kommen hier mehrere Probleme zusammen. Zum Teil ist es unerlaubte bzw. versteckte Werbung. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die Streamer nicht darauf hinweisen, gerade von einem Online Casino gesponsert zu werden.

Noch trickreicher wird es, wenn die Online Casinos mit wirklich schmutzigen Tricks arbeiten. Nicht nur werden die Streamer stündlich mit neuem Geld versorgt, mit dem gespielt werden kann, auch werden die Ergebnisse gefälscht. Eigentlich müssen Spielautomaten strenge Richtlinien erfüllen, damit bei allen Wahrscheinlichkeiten zumindest eine Fairness besteht. Doch in diesen Werbefällen auf Twitch werden oftmals die Online Slots so manipuliert, dass die Streamer verdächtig häufig gewinnen. Wenn die Streamer dann noch teilweise die Gewinne an ihre Zuschauer verteilen, ist die Freude bei diesen groß. Aber natürlich entsteht so ein komplett falsches Bild von Online Casinos, in denen Gewinne eher die Ausnahme als die Regel darstellen.

Was wird Twitch dagegen tun?

Was tut Twitch dagegenDie gesamte Situation sorgt für ordentlichen Zündstoff, denn auch viele Streamer auf Twitch positionieren sich gegen diese Werbung durch andere Streamer. Zudem ist auch ein großer Teil der Twitch-Zuschauer minderjährig, was solche Werbung besonders gefährlich macht. Bisher hat Twitch noch keine großen Maßnahmen angekündigt, aber zumindest mitgeteilt, dass man solche Streamer und Praktiken im Auge behalten will. Eigentlich überrascht es durchaus, da die Twitch-Regeln grundsätzlich sehr streng und illegale Aktivitäten in den Nutzungsbedingungen deutlich verboten sind. Andere Plattformen wie YouTube oder Facebook greifen in solchen Fällen durchaus schneller durch.

Fazit zu Twitch-Streamer: Mein Sponsor das Casino

Online Casinos boomen und erfreuen sich großer Beliebtheit. Gerade auch bei jüngeren Menschen steht Glücksspiel durchaus hoch im Kurs, was natürlich meist auch an den Streamern liegt, die eine Vorbildfunktion haben. Casino Simulationen wie “Grand Casino Tycoon” zeigen, dass man auch ohne echte Einsätze seinen Casino-Spaß haben kann. Im Falle der Twitch-Streamer, die Werbung für Online Casinos machen, gibt es eigentlich klare Regeln, die das größtenteils unterbinden. Die Gefahr ist gerade auch für minderjährige Zuschauer groß, die ihre Chancen diesbezüglich kaum einschätzen können. Manipulierte Slots, damit die Streamer häufiger gewinnen, vermitteln ein komplett falsches Bild von den realen Chancen, die es in einem Spielcasino gibt. Positiv ist, dass sich durchaus auch andere bekannte Streamer deutlich gegen solche Inhalte positionieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
Mein Sponsor das Casino - Der Twitch Streamer als Online-Promotor, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Comments are closed.